Facebook

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

die aktuellsten Informationen, Neuigkeiten und Veranstaltungen unseres Hauses finden Sie auf unserer Facebookseite unter:

https://www.facebook.com/Altenpflegeheim-St-Georg-925051834321651

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

Nachruf

 

Am 29.01.2018 verstarb im Alter von 90 Jahren ein großer Künstler,
ein langjähriges Mitglied des Kuratoriums und ein persönlicher Freund

                                                     Herr
                                          Helmut Felderhoff


Weit über 40 Jahre lang hat er dank seiner klugen, freundlichen,
allseits geschätzten und weitsichtigen Art, maßgeblich zur positiven
Entwicklung unseres Hauses beigetragen.
Mit vorbildlichem Engagement, ausgeprägtem Verantwortungsgefühl
und starker menschlicher Ausstrahlung hat er sich nicht nur innerhalb
unseres Hauses bleibendes Ansehen erworben. Sein erfolgreiches
Wirken in unserer Mitte bleibt uns unvergessen und sein Tod
hinterlässt eine große Lücke.


Wir werden dem Verstorbenem ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

23.12.2017

Weihnachts- und Neujahrsgruß

 

Liebe Besucher und Leser,

das Jahr 2017 geht zu Ende und wir möchten Ihnen auf diesem Wege für Ihre Begleitung und Ihr Engagement in unserem Haus danken. Ihr Einsatz bereichert den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner maßgeblich und ist eine wichtige Stütze unserer Gemeinschaft! Wir hoffen, dass Sie uns noch viele Jahre mit Ihrem Engagement erhalten bleiben.

 

Es bleibt ein kleines Glück,

ein Tropfen nur im großen Strom,

doch weihnachtlich geschmückt,

wächst in jedem Herzen ein neues Samenkorn.

                                                           (Monika Minder)

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, Ihren Familien und Lieben ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest 2017, viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das neue Jahr 2018 und weiterhin Gottes reichsten Segen!

 

Ihr Dennis Küper

 

 

07.12.2017

 

Nikolausfeier und Heisinger-Adventsfenstereröffnung

Alle Jahre wieder kommt der Nikolaus - so auch in diesem Jahr. Unser lieber Bischof Nikolaus (Edgar Riphausen - Mitglied unseres Bewohnerbeirates) hat gemeinsam mit seinem Knecht Ruprecht (Dennis Küper) traditionell die Nikolaus-Botschaft im Hause verbreitet.

Die Bewohner haben sich sehr darüber gefreut.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das durch Frau Pavsic und Frau Dütsch gestaltete Heisinger-Adventsfenster eröffnet.

Alle Bewohner, Gäste und Mitarbeiter hatten sehr viel Spaß und wir freuen uns wieder auf das nächste Jahr, in dem wir hoffentlich unsere liebgewonnene Tradition fortsetzen können.

28.11.2017

 

Unser Geschäftsführer Herr Dennis Küper wurde bei der diesjährigen AGEA (Arbeitsgemeinschaft der Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe im Bistum Essen) Mitgliederversammlung für zwei Jahre in den ehrenamtlichen Vorstand gewählt.

Die AGEA repräsentiert die katholischen Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe im gesamten Bistum Essen (darunter 36 ambulante Pflegedienste, 13 Tagespflegeeinrichtungen, 11 Kurzzeitpflegeeinrichtungen, 65 stationäre Altenpflegeeinrichtungen, 4 Fachseminare der Altenpflege und weitere Einrichtungen der offenen sozialen Altenarbeit) und versteht sich als Netzwerk der katholischen Altenhilfe im Ruhrbistum.

Die Schwerpunkte der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft liegen unter anderem in der Stärkung der ortsbezogenen Hilfen, der Repräsentation der Caritas als geschlossene Hilfekette vor Ort, der nachhaltigen, zukunftsorientierten Sicherstellung der Einrichtungen der Altenhilfe, der Qualifizierung der Mitarbeiter aller Bereiche und Ebenen und der Ermöglichung eines Höchstmaßes an Selbstbestimmung der alternden Menschen.

 

 

21.11.2017 Auszeichnung

 

Auszeichnung: Zweiter Platz beim Umweltpreis der Stadt Essen in 2017

Für unser Engagement im Umweltschutz hat unser Team den mit 2.000,-€ dotierten zweiten Platz in der Kategorie Erwachsene für das Projekt: "Eine mediterrane Wohlfühl-Oase in der Großstadt - modern angelegtes Regenwassersammelbecken mit Fließgewässer, Fischbeständen und Aussichtsplattformen zur Förderung der Teilhabe und des Wohlgefühls der Senioren" gewonnen. Dies Preisverleihung fand statt in der beeindruckenden RWE-Konzernzentrale, dem diesjährigen Sponsor des Essener Umweltpreises. In der Vorstandsetage mit weitläufigem Panoramablick über die Skyline von Essen nahmen die Vertreter des Unternehmens die Urkunde entgegen.

Die Jury entschied:

"Das Altenpflegeheim legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Mit der vorbildlichen Anlage eines neuen Regenwassersammelbeckens als moderne Teichanlage sowie auch der Neugestaltung des Vorhofes werden für Senioren nachahmenswerte Wohlfühloasen geschaffen. Auch die Errichtung eines Blockheizkraftwerkes, die Umstellung auf LEDs und die lobenswerte Mülltrennung tragen zur nachhaltigen Umweltverbesserung bei.

Die Bewertungskriterien des Essener Umweltpreises 2017 wurden eindrucksvoll erfüllt.

Hierfür spricht die Jury allen ihre Anerkennung aus."

16.10.2017 Auszeichnung

 

Unser Team hat bei der diesjährigen MDK-Prüfung erneut die Spitzennote 1,0 erreicht. Damit hat der Medizinische Dienst der Kassen wiederholt die hervorragende Qualität der Leistungserbringung in unserem Hause testiert.

Wir sind stolz auf das hervorragende Ergebnis welches unsere engagierten Mitarbeiter ermöglicht haben und danken allen, die uns bei der Leistungserbringung und der Versorgung unserer Bewohner unterstützt haben.

21.09.2017 Auszeichnung

 

Unser Team hat es geschafft! Wir sind stolz über die Auszeichnung die wir im grünen Umwelthauptstadtjahr durch unseren Oberbürgermeister Thomas Kufen entgegennehmen durften.

Im Rahmen der Prüfung durch IHK, Umweltamt der Stadt Essen und der Wirtschaftsförderung konnte unser Altenpflegeheim alle geprüften Kriterien zum Umweltschutz erfüllen.

Besonderer Dank gilt nicht nur unseren Mitarbeitern und Bewohnern, die durch Ideen und die anschließende Umsetzung zum aktiven Umweltschutz mitgemacht haben, sondern auch dem Team von Baumconsult um Frau Engelhardt und Herrn Wulff, die uns aktiv durch Seminare vorbereitet und vor Ort mit tatkräftiger Unterstützung begleitet haben.

Der Weg für aktiven Umwelt- und Naturschutz ist geebnet und wir werden diesen Weg weiter gehen.